Applikationsbeispiele in der Energieindustrie

Druckmessung in der Energieindustrie

Rohrfeder-Manometer und Kapselfeder-Manometer für Erdgas-Übergabe-Stationen (AppBe_E_44)

für Hersteller und Betreiber von Gasdruckregelanlagen, Gasversorgungsunternehmen, Stadtwerke, Energie-Servicefirmen
ApplikationsbeisApplikationsbeispiel Druckmessung in der Energieindustrie Kapselfedermanometer und Rohrfedermanometerpiel Energie Übergabe Station
Erdgas ist die Basis für Prozesse, bei denen Wärme benötigt und erzeugt werden soll. Es wird von Förderländern aus der Pipeline international verteilt und über Verbundnetze zum Endverbraucher (Kommunen, Firmen, Haushalte) geleitet.

Das Problem:

Erdgas wird unter Druck geleitet. Der Druck des entnommenen Erdgases aus der Fernleitung (Pipeline) muss reduziert werden, um an Übergabe-Stationen verteilt zu werden. Nach diesen Übergabe-Stationen verzweigen sich die Gasleitungen weiter, bis sie in den einzelnen Haushalten ankommen. Das heißt, der Druck des Gases muss auch immer weiter gesenkt werden.
Erdgas-Übergabe-Station Grafik Armaturenbau Manotherm

Unsere Lösung:

Spezielle Anlagen, die Gas-Druck-Regel-Anlagen (GDRA), ermöglichen in Abhängigkeit von der Durchflussmenge die Einhaltung des Förderdruckes. In der GDRA muss sowohl der Hochdruck (Rohrfeder-Manometer) als auch der Niederdruck (Kapselfeder-Manometer) gemessen werden. Obwohl im Niederdruckbereich Überdruckschutzvorrichtungen installiert sind, werden unsere Kapselfeder-Manometer oft 3-fach oder 10-fach überdrucksicher eingesetzt.

Unsere Geräte im Detail:

Rohrfedermanometer RChG 100 – 1  0-100 barHochdruckseite Armaturenbau Manotherm
Hochdruckseite: Rohrfeder-Manometer RCh 100 – 1
 
  • Anzeigebereich: 0 – 4 bis 0 – 100 bar
  • Anschluss G ½ B unten
  • Genauigkeitsklasse 1,0
  • Werkszeugnis 2.2 nach EN 10 204
Kapselfedermanometer KPCh100 – 1 1-100mbar Niederdruckseite Armaturenbau Manotherm
Niederdruckseite: Kapselfeder-Manometer KPCh 100 – 1
 
  • Anzeigebereich: 0 – 60 bis 0 – 400 mbar
  • 3-fach bzw. 10-fach
  • überdrucksicher
  • Genauigkeitsklasse 1,6
  • Genauigkeitsklasse 1,0 möglich
  • Werkszeugnis 2.2 nach EN 10 204

 

Überdruckschutz-Kolbenventil:
 
  • Messing-Ausführung: PN 500 bar
  • Messgeräteanschluss: Spannmuffe-Zapfen
  • Prozessanschluss: G ½