Widerstandsthermometer (DB 8526)

eigensicher


Die Widerstandsthermometer TPtHrXiA und TPtHrXiAT sind für den Einbau in ein- und mehrteilige Thermometerschutzrohre (z. B. nach DIN 43 772) vorgesehen. Diese Ausführung darf in unter Druck stehenden Messstoffen nicht ohne Schutzrohr eingesetzt werden.

Sie besitzen eine EU-Baumusterprüfbescheinigung für die Zündschutzart „Eigensicherheit“ und erfüllen die Anforderungen der Richtlinie 2014/34/EU für den Einsatz in Umgebungen mit Explosionsgefährdung durch Gase und Stäube.

Für beide Typen bieten wir verschiedene Messwiderstände nach DIN EN 60 751 an. Der Typ TPtHrXiAT ist darüber hinaus mit verschiedenen eingebauten Transmittern mit Analog- oder Digitalausgang erhältlich.
 
8526 Widerstandsthermometer TPtHrXiA eigensicher Zum Einbau in Schutzrohre Messbereich -200 / +600 °C ARMANO

Typ TPtHrXiA / TPtHrXiAT
Temperatureinsatzbereich −200 °C bis +600 °C
Messeinsatz auswechselbar
Anschlussköpfe Typen XE-BUZ, XE-BUZ-H, XE-BEG, XI-BUZ oder XI-BUZ-H
Schutzart (DIN EN 60 529) bei Einbau in ein Schutzrohr IP67 mit Kabelverschraubung (PAN, PAR, MAN oder MAR)
Zulassungen II 1G Ex ia IIC T6…T1 Ga
II 1/2G Ex ia IIC T6…T1 Ga/Gb1)
II 2G Ex ia IIC T6…T1 Gb
II 1D Ex ia IIIC T80 °C…T440 °C Da
II 1/2D Ex ia IIIC T80 °C…T440 °C Da/Db1)
II 2D Ex ia IIIC T80 °C…T440 °C Db

1) nur mit zur Zonentrennung geeignetem Schutzrohr – siehe Betriebsanleitung B71
Verwendung in Ex-Gefahrenbereichen Zonen 0, 1, 2, 20, 21, 22
Ausgangssignal Typ TPtHrXiA:            Widerstand nach DIN EN 60 751
Typ TPtHrXiAT:          4...20 mA, HART® oder PROFIBUS®
PA / FOUNDATION™ Fieldbus