Applikationsbeispiele in der Wasser- und Abwasserindustrie

Druckmessung in der Wasseraufbereitung

Plattenfeder-Manometer an Chlordosieranlagen (AppBe_W_052)

für Hersteller von Wasseraufbereitungsanlagen für Trinkwasser, Sanitärwasser, Abwasser, Schwimmbäder
Applikationsbeispiel Druckmessung in der Wasseraufbereitung Plattenfedermanometer an Chlordosieranlagen Armaturenbau Manotherm
Wasserver- und Wasserentsorgungsbetriebe, sowie Schwimmbadbetreiber nutzen Chlor für die Desinfektion des Wassers. Es werden damit Mikroorganismen abgetötet. Es kann aber bei unsachgemäßer Anwendung zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen. Chlor gehört zu den reaktionsfähigsten Elementen, welches mit verschiedenen Materialien schnell oxidiert. Daher werden an die Geräte im Kreislauf besondere Anforderungen gestellt.

Das Problem:

Chlor ist in diesem Fall ein gasförmiger, trockener Messstoff. Daher müssen Sondermaterialien eingesetzt werden, damit das Chlor die Geräte nicht angreifen kann. Außerdem spielt die Konzentration des Chlors eine große Rolle. Es muss gewährleistet sein, dass die Dosiermenge nicht überschritten und gegebenenfalls ausgeschaltet und zurückgefahren werden kann

Unsere Lösung:

Wir verwenden ein spezielles Plattenfeder-Manometer. Das Plattenfeder-Unterteil mit dem Anschlusszapfen ist aus Stahl schwarz lackiert, messstoffberührt blank. Die Plattenfeder ist durch eine vakuumfest aufgebrachte Silberfolie geschützt. Das Gehäuse aus schlagfestem Polyamid mit Schraubring schützt vor schädlichen Einflüssen von außen. Außerdem hat unser Gerät eine vergrößerte Kanalbohrung, um eventuelle Verstopfungen, durch Bildung von „Chlorbutter“, zu verhindern.

4310 Plattenfedermanometer PsPK 63-2 senkrechter Plattenfeder Chlor-Manometer mit Schraubring Polyamid 6B Druckmessung Manometer von Armaturenbau Manotherm

Unser Gerät im Detail:

Nicht angreifbar: Plattenfeder-Manometer PsPK 63 – 2
 
  • Anzeigebereich: -1 / 0 bar bzw. 0 – 16 bar
  • Plattenfeder mit Feinsilberfolie
  • Prozessanschluss G ¼ B unten schwarz lackiert, mit Kanalbohrung Ø 5 mm, optional rückseitig mittig (rm)
  • Anschluss und Plattenfeder-Unterteil Stahl, schwarz lackiert, messtoffberührt blank
    optional vernickelt o. cadmiert
  • Optional: elektrischer Grenzwert als Reedschalter
  • Auch lieferbar mit Übersteckringgehäuse als
    Modell PsP 60 – 2
  • Weitere Möglichkeit: Manometer NG 100 mit waagerechter Plattenfeder und elektrischen Grenzsignalgebern